/

               

 

Wandern im Münsterland

Immer mehr Wanderer entdecken das Münsterland als ihre Wanderregion. Die sanfte Landschaft mit ihren Wiesen, Äckern und
Bauernwäldern ist ideal für Wanderungen - ob zu zweit oder mit Freunden in der Gruppe. Die schönen Wanderwege ziehen sich
durch die Region bis in die historischen Ortskerne der Städte. An der niederländischen Grenze verführen alte Schmugglerpfade zu
einen "Grenzübertritt" und in den hügeligen Baumbergen bietet der Ludgerusweg eindrucksvolle Aussichten.

WANDERN AUF DEN TEUTOSCHLEIFEN

Die Teutoschleifen bieten eine ausgezeichnete "Wanderqualität". Entdecken Sie kleine "Naturwunder", lassen Sie sich von weiten

Panoramablicken begeistern und hören Sie die Stille der Natur. Jede Teutoschleife ist ausgeschildert und führte Sie sicher
zu Ihrem Ausgangspunkt zurück. Entschleunigen Sie und nehmen sie sich Zeit. Die einzelnen Teutoschleifen sing gut an einem Tag zu
"erwandern".

HERMANNSWEG

Er gilt als einer der schönsten Höhenwege Deutschlands: Der Hermannsweg führt auf seinen 156 km Länge durch zwei
Naturparks und über den Kamm des Teutoburger Waldes. Hermann der Cherusker, der im Jahre 9 nach Christus den
römischen Feldherrn Varus besiegte, gab dem beliebten Wanderweg seinen Namen.


LUDGERUSWEG

Weithin sichtbare Landmarken sind die Kirchtürme im Münsterland. Prächtige Gotteshäuser, stille Klöster, und malerische
Kapellen prägen das Bild der Region. Das gilt natürlich auch für die hügeligen Baumberge, durch die sich der Ludgerusweg zieht. Der
30 km lange Wanderweg verbindet das Stift Tilbeck südlich von Havixbeck über Billerbeck mit der Kreisstadt Coesfeld.


Weitere Informationen:

https://www.muensterland.com/tourismus/themen/aktiv-region-muensterland/wandern-muensterland/teutoschleifen/ 

https://www.muensterland.com/search/?q=baumberge